Förderverein der Lagendorfer Wehr unterstützt bei Veranstaltungen und sammelt Spenden

Beim Handdruckspritzenfest in Lagendorf geht es um Spaß, aber auch um Gemütlichkeit. Bei letzterem helfen die Mitglieder des Wehr-Fördervereins. Archivfoto: David Schröder VOLKSSTIMME

Von Anke Pelczarski VOLKSSTIMME

Dahrendorf l Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Lagendorf hat derzeit 37 Mitglieder. Das berichtete die Vorsitzende Monika Schulz während der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Dahrendorf. Zwei neue Mitglieder konnten aufgenommen werden: Manuel Olms aus Winkelstedt und David Schröder aus Salzwedel.

Im vergangenen Jahr seien nur wenige Aktivitäten zu verzeichnen gewesen. Die Fördervereinsmitglieder hätten die Feuerwehrleute beim alljährlichen Osterfeuer unterstützt. Zum anderen hätten sie beim Handdruckspritzenfest mit angepackt, damit dieses zu einer gelungenen Sache werden konnte, sagte die Vorsitzende.

Zudem habe der Förderverein den Kauf von je zwei kurz- und einem langärmeligen Shirt für alle aktiven Mitglieder der Ortswehr gesponsert.

Monika Schulz verwies darauf, dass es immer schwieriger werde, etwas auf die Beine zu stellen. Denn jeder sei im Job voll eingespannt. „Uns Mitgliedern der noch in Arbeit stehenden älteren Generation fällt es zusehends schwerer, sich nach Feierabend noch umfassend um ehrenamtliche Belange zu kümmern. Die Jugend ist zum größten Teil außerhalb beschäftigt und wohnt auch dort“, erklärte die Vorsitzende. Dennoch würde der Förderverein auch in Zukunft versuchen, die Kameraden der Feuerwehr bei deren Arbeit zu unterstützen. Denn diese würden hinter ihrem Ehrenamt stehen und so manche Stunde ihrer Freizeit für das Allgemeinwohl opfern.

 

Pin It on Pinterest

Share This
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner