Kleistau

Unser Ortsteil

Das altmärkische Rundplatzdorf Kleistau liegt drei Kilometer nordwestlich von Dähre.

Im Jahre 1443 wird das Dorf als villa Klestene in einer Urkunde erwähnt, in der Bischofs Johann von Verden der Propstei Dähre ihre Besitzungen bestätigt. Das Dorf gehörte vor 1477 den von dem Knesebeck der Herrschaft Langenapel.

Nach Teilungen in der Familie im Jahre 1608 gehörte es in Teilen von dem Knesebeck zu Langenapel und von dem Knesebeck zu Wittingen. Im Jahre 1686 gehörte das Dorf der Herrschaft Langenapel.

Am 3. Oktober 1961 wurde eine Familie aus Kleistau in eine andere Gegend im Bezirk Magdeburg zwangsausgesiedelt. Das geschah auch in vielen Nachbardörfern im damaligen Grenzgebiet. 

Informationen und Impressionen aus und über Kleistau

Gemischter Chor Dähre will weitersingen

Gemischter Chor Dähre will weitersingen

Suche nach einem neuen Dirigenten läuft / Freude am musikalischen Hobby führt die Mitglieder zusammen Von Anke Pelczarski VOLKSSTIMME Dähre l Der Chorgesang in Dähre soll weitergehen. Dafür sprachen sich die Mitglieder des Gemischten Chores Dähre jüngst während ihrer...

Wenn das Kinderpaar tanzt

Wenn das Kinderpaar tanzt

Dährer Prinzen-Nachwuchs plaudert aus dem Nähkästchen Wenn ein Traum wahr wird: Das amtierende Dährer Kinderprinzenpaar Amalia Dieckmann und Timm-Martin Gaedke erzählt. Von Anke Pelczarski VOLKSSTIMME   Dähre l Wer einen tollen Prinzen haben möchte, muss...

Burger Boohs steht Dährer Wehr vor

Burger Boohs steht Dährer Wehr vor

Dähre Quelle: VOLKSSTIMME / Burger Boohs ist neuer Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Dähre. Er löste am Freitagabend bei der turnusmäßigen Wahl Gerd Obermüller ab, der seit 19 Jahren den Chefposten inne hatte. „Eigentlich wollte ich nicht noch einmal kandidieren....

Pin It on Pinterest

Share This