Kleistau

Unser Ortsteil

Das altmärkische Rundplatzdorf Kleistau liegt drei Kilometer nordwestlich von Dähre.

Im Jahre 1443 wird das Dorf als villa Klestene in einer Urkunde erwähnt, in der Bischofs Johann von Verden der Propstei Dähre ihre Besitzungen bestätigt. Das Dorf gehörte vor 1477 den von dem Knesebeck der Herrschaft Langenapel.

Nach Teilungen in der Familie im Jahre 1608 gehörte es in Teilen von dem Knesebeck zu Langenapel und von dem Knesebeck zu Wittingen. Im Jahre 1686 gehörte das Dorf der Herrschaft Langenapel.

Am 3. Oktober 1961 wurde eine Familie aus Kleistau in eine andere Gegend im Bezirk Magdeburg zwangsausgesiedelt. Das geschah auch in vielen Nachbardörfern im damaligen Grenzgebiet. 

Informationen und Impressionen aus und über Kleistau

Fahrradkantor zieht Register der Dährer Orgel

Fahrradkantor zieht Register der Dährer Orgel

Gemeinde lädt zur musikalischen Andacht in das Gotteshaus / Frankfurter macht Station auf Deutschlandtour Martin Schulze gestaltet am 29. August die musikalische Andacht in der Dährer Kirche mit seinem Orgelspiel. Archivfoto: Maik Bock #Dähre l Er ist wieder auf...

Ernst Freistedt hatte ein Herz für Pferde

Ernst Freistedt hatte ein Herz für Pferde

#Dähre / „Er ist als Pferdemann einfach da gewesen, war der Mittelpunkt unseres Vereins“: Das sagt Jürgen Albrecht, Vorsitzender des Reitvereins Dähre, über seinen langjährigen Stellvertreter Ernst Frei-stedt. Dieser ist am 27. Juli im Alter von 67 Jahren verstorben....

Pin It on Pinterest

Share This