Kleistau

Unser Ortsteil

Das altmärkische Rundplatzdorf Kleistau liegt drei Kilometer nordwestlich von Dähre.

Im Jahre 1443 wird das Dorf als villa Klestene in einer Urkunde erwähnt, in der Bischofs Johann von Verden der Propstei Dähre ihre Besitzungen bestätigt. Das Dorf gehörte vor 1477 den von dem Knesebeck der Herrschaft Langenapel.

Nach Teilungen in der Familie im Jahre 1608 gehörte es in Teilen von dem Knesebeck zu Langenapel und von dem Knesebeck zu Wittingen. Im Jahre 1686 gehörte das Dorf der Herrschaft Langenapel.

Am 3. Oktober 1961 wurde eine Familie aus Kleistau in eine andere Gegend im Bezirk Magdeburg zwangsausgesiedelt. Das geschah auch in vielen Nachbardörfern im damaligen Grenzgebiet. 

Informationen und Impressionen aus und über Kleistau

Zupacken für den Bad-Start

Zupacken für den Bad-Start

Förderverein hofft auf Mitstreiter bei zwei Arbeitseinsätzen Dähre (ap) l Das Dährer Waldbad wird am Sonnabend, 6. Juni, in die neue Saison starten, unter Beachtung der derzeit geltenden Corona-Abstands-Regeln und -Hygienevorschriften. Damit alles glänzt, hofft der...

Auf Verschiebung vorbereitet

Auf Verschiebung vorbereitet

Freibäder stellen sich auf eine Saison ein, die wahrscheinlich verspätet startet Viele Gewerbe haben schon erheblich unter der Corona-Krise gelitten. Freibäder müssen aber noch abwarten, wie schwer sie getroffen werden, denn ihr normaler Saisonstart liegt erst im...

Ein Herz für Dialysepatienten

Ein Herz für Dialysepatienten

Dährerin möchte mit farbigen Mund- und Nase-Bedeckungen Optimismus verbreiten Hilfe in schwierigen Zeiten: Eine Dährerin nähte für Patienten und Mitarbeiter des Dialysezentrums Prignitz-Perleberg insgesamt 250 Mund- und Nase-Bedeckungen. Von Anke Pelczarski...

Pin It on Pinterest

Share This