Dähre

Unsere Gemeinde

Das altmärkische Kirchdorf Dähre liegt an der Salzwedeler Dumme.

Im Jahre 1220 wurde ein Henricus Prepositus de Dore erwähnt. Bereits 1223 wurde die Propstei Dähre genannt als ecclesia in Dore, als der Bischof Yso von Verden einen Gütertausch zwischen der Propstei und Lippold von Dore genehmigte
Das Waldbad Dähre ist mit seinem Campingplatz besonders im Sommer ein Erholungsort für die gesamte Region. Der Förderverein des Waldbades engagiert sich ehrenamtlich für die Bewirtschaftung dieses Kleinodes.
Am südwestlichen Ortsrand hat die Gemeinde Dähre ein Bebauungsgebiet ausgewiesen, in dem Bauwillige ein schönes neues Zuhause finden können. Das Baugebiet beinhaltet 14 vermessene Baugrundstücke, von denen 6 bereits vergeben sind.

Informationen und Impressionen aus und über Bonese

Prinzenpaar genießt jede Minute

Prinzenpaar genießt jede Minute

Karnevalistische Saison für Madlen und Stefan Lehnecke in Dähre nähert sich dem Ende Die liebevoll gestaltete Bummlerkasse hat sich gut gefüllt: Das ist ein Zeichen für das amtierende Dährer Prinzenpaar Madlen und Stefan (Lehnecke), dass ihre Amtszeit langsam zu Ende...

Nachrichten aus dem Gemeinderat

Nachrichten aus dem Gemeinderat

Campingplatz bei Gruppen sehr beliebt Dähre (Anke Pelczarski - Quelle: Volkstimme) l Die Entscheidung der Dährer, das Waldbad aufgrund des sommerlichen Wetters noch einige Tage länger als geplant geöffnet zu lassen, sei richtig gewesen. Darauf wies Bürgermeister Bernd...

Gemeinsam gefeiert

Gemeinsam gefeiert

Kaum sind die Höhepunkte der 777-Jahrfeier Wiewohls Geschichte, müssen in der Chronik weitere Eintragungen vorgenommen werden. Denn zum 3. Oktober waren alle Wiewohler Einwohner eingeladen, sich im gemeinsamen Gespräch der Historie des kleinen Dorfes zu erinnern....

Pin It on Pinterest

Share This