Eickhorst

Unser Ortsteil

Das altmärkische Kirchdorf Eickhorst liegt zwei Kilometer westlich von Dähre an der Dumme. Der Siedlungsform nach ist es ein kurzes Straßendorf.

Im Jahre 1223 wird ein Hogerus de Eckhorst in einer Urkunde des Bischofs von Verden genannt. Eickhorst wird 1315 erstmals urkundlich als villa Ekhorst bei einem Verkauf von Dörfern von Markgraf Johann an das Kloster Diesdorf erwähnt.

 

Die Feldsteinkirche in Eickhorst ist ein Bau aus dem 15. Jahrhundert mit einem verbrettertem Glockenturm. Die Kirche ist eine Filialkirche der Kirche in Dähre. Sie ist von einem Friedhof umgeben und liegt in zentraler Lage des Ortes.
Am 1. Juli 1950 wurde die Gemeinde Eickhorst aus dem Landkreis Salzwedel in die Gemeinde Dähre eingemeindet. Unser Ortsteil Eickhorst ist geprägt durch seine Landwirtschaft und Nutztierhaltung.

Informationen und Impressionen aus und über Eickhorst

Gemeinde Dähre bietet Hilfe an

Gemeinde Dähre bietet Hilfe an

Auch die Gemeinde Dähre bietet in der Corona-Zeit Hilfe an. „Wir übernehmen bei Notlagen und im Bedarfsfall Versorgungsaufträge bedürftiger Bürger“, schilderte Bürgermeister Bernd Hane. Wer davon Gebrauch machen möchte, wird gebeten, sich bei ihm unter Telefon 0172/3...

Gemischter Chor Dähre will weitersingen

Gemischter Chor Dähre will weitersingen

Suche nach einem neuen Dirigenten läuft / Freude am musikalischen Hobby führt die Mitglieder zusammen Von Anke Pelczarski VOLKSSTIMME Dähre l Der Chorgesang in Dähre soll weitergehen. Dafür sprachen sich die Mitglieder des Gemischten Chores Dähre jüngst während ihrer...

Pin It on Pinterest

Share This