Siedendolsleben

Unser Ortsteil

Das altmärkische Dorf Siedendolsleben ist ein Sackgassendorf mit Kirche und liegt zwei Kilometer nordöstlich von Dähre an der Salzwedeler Dumme.

Die evangelische Dorfkirche in Siedendolsleben ist relativ hoher, flachgedeckter Rechtecksaal aus unregelmäßigem Feldsteinmauerwerk im Kern aus dem 15. Jahrhundert.

Der neoromanische Giebel ist in Backstein ausgeführt.

Im Jahre 1306 wurde das Dorf als dhudeschen Dulslege (Deutsch Dolslegen) erstmals urkundlich erwähnt, als Burchhard von Wallstawe dem Kloster Diesdorf den Zehnten einiger Anteile am Dorfe schenkt. Die anderen Anteile schenken 1395 derer von dem Knesebeck dem Kloster Diesdorf.

Am 1. Juli 1950 wurden die Gemeinden Hohendolsleben und Siedendolsleben aus dem Landkreis Salzwedel zur neuen Gemeinde Dolsleben zusammengeschlossen. Am 1. Januar 1992 wurde die Gemeinde Dolsleben in die Gemeinde Dähre eingemeindet.

Informationen und Impressionen aus und über Siedendolsleben

Tim Strasdas bleibt König

Tim Strasdas bleibt König

Ostereiertrudeln in Lagendorf Die Sieger beim Eiertrudeln in Lagendorf: Malte Kempft (v.l.), Seline Günther sowie Dominik und Tim Strasdas. Foto: ZUBER ALTMARKZEITUNG Lagendorf – Eine der schönsten altmärkischen Ostertraditionen konnte nun auch nach der...

Eintrittspreise bleiben unverändert

Eintrittspreise bleiben unverändert

Gemeinde Dähre bereitet die neue Saison im Waldbad vor / Eröffnung ist für 28. Mai vorgesehenDähre – Die diesjährige Saison im Dährer Waldbad soll am Sonnabend, 28. Mai, beginnen – vorausgesetzt, die dann noch geltenden Verordnungen zur Corona-Pandemie lassen dies zu....

Pin It on Pinterest

Share This
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner