Wendischhorst

Unser Ortsteil

Das altmärkische Wendischhorst liegt zwei Kilometer nordwestlich von Dähre.

Wendischhorst wird erstmals im Jahre 1366 als uth der Horst zusammen mit de Stenlake (Steinlage) erwähnt, als Paridam von dem Knesebeck dem Kloster Diesdorf Hebungen (Einnahmen) aus dem Ort schenkt.

Im Landbuch der Mark Brandenburg von 1375 wird der Ort als Horst, alio nomine dicta Steynlage aufgeführt. Im Jahre 1458 wird eine Mühle in wendesche Horst genannt, das Dorf ist unbewohnt.

Von dem mittelalterlichen Dorf blieb bis heute nur noch ein Vorwerk mit einer Einzelsiedlung übrig. Am 1. Oktober 1912 wurde der Gutsbezirk Wendischhorst mit der Landgemeinde Dähre vereinigt.

Informationen und Impressionen aus und über Wendischhorst.

1016 Besucher beim Markt im Waldbad

1016 Besucher beim Markt im Waldbad

Großer Andrang beim Weihnachtsmarkt der Gemeinde im Waldbad / Kleine WC-Baustelle pünktlich beendet Bei Wind und Wetter: Die Dährer können auf ihren Weihnachtsmarkt nicht verzichten. Sie strömten in Massen auf das Gelände des Waldbades. Von David Schröder VOLKSSTIMME...

Dährer wollen Gelder behalten

Dährer wollen Gelder behalten

Neue Kommunalpauschale des Landes: Gemeinderat will Mittel nicht einfach an die VG abgeben Wie werden 73 000 Euro an zusätzlichen Mitteln aufgeteilt? Der Dährer Gemeinderat sträubt sich, einen Großteil an die Verbandsgemeinde abzugegeben. Von David Schröder...

Das Miteinander stärken

Das Miteinander stärken

Neue Sozialarbeiterin an der Sekundarschule / Theateraufführung „Wir waren mal Freunde“ Von David Schröder VOLKSSTIMME     Dähre l „Das Miteinander kam zuletzt zu kurz“, meint Ines Kausch, Schulleiterin an der Sekundarschule in Dähre, mit Blick auf die...

Pin It on Pinterest

Share This