Wendischhorst

Unser Ortsteil

Das altmärkische Wendischhorst liegt zwei Kilometer nordwestlich von Dähre.

Wendischhorst wird erstmals im Jahre 1366 als uth der Horst zusammen mit de Stenlake (Steinlage) erwähnt, als Paridam von dem Knesebeck dem Kloster Diesdorf Hebungen (Einnahmen) aus dem Ort schenkt.

Im Landbuch der Mark Brandenburg von 1375 wird der Ort als Horst, alio nomine dicta Steynlage aufgeführt. Im Jahre 1458 wird eine Mühle in wendesche Horst genannt, das Dorf ist unbewohnt.

Von dem mittelalterlichen Dorf blieb bis heute nur noch ein Vorwerk mit einer Einzelsiedlung übrig. Am 1. Oktober 1912 wurde der Gutsbezirk Wendischhorst mit der Landgemeinde Dähre vereinigt.

Informationen und Impressionen aus und über Wendischhorst.

Burger Boohs steht Dährer Wehr vor

Burger Boohs steht Dährer Wehr vor

Dähre Quelle: VOLKSSTIMME / Burger Boohs ist neuer Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Dähre. Er löste am Freitagabend bei der turnusmäßigen Wahl Gerd Obermüller ab, der seit 19 Jahren den Chefposten inne hatte. „Eigentlich wollte ich nicht noch einmal kandidieren....

Gemeinsames Kicken macht Spaß

Gemeinsames Kicken macht Spaß

Sich bewegen können, aber auch das Miteinander erleben: Dieses Angebot unterbreiten Sportvereine. Die Volksstimme stellt in einer kleinen Serie je einen aus jeder der acht Mitgliedsgemeinden der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf vor. Heute: Sportverein...

1016 Besucher beim Markt im Waldbad

1016 Besucher beim Markt im Waldbad

Großer Andrang beim Weihnachtsmarkt der Gemeinde im Waldbad / Kleine WC-Baustelle pünktlich beendet Bei Wind und Wetter: Die Dährer können auf ihren Weihnachtsmarkt nicht verzichten. Sie strömten in Massen auf das Gelände des Waldbades. Von David Schröder VOLKSSTIMME...

Pin It on Pinterest

Share This