Wendischhorst

Unser Ortsteil

Das altmärkische Wendischhorst liegt zwei Kilometer nordwestlich von Dähre.

Wendischhorst wird erstmals im Jahre 1366 als uth der Horst zusammen mit de Stenlake (Steinlage) erwähnt, als Paridam von dem Knesebeck dem Kloster Diesdorf Hebungen (Einnahmen) aus dem Ort schenkt.

Im Landbuch der Mark Brandenburg von 1375 wird der Ort als Horst, alio nomine dicta Steynlage aufgeführt. Im Jahre 1458 wird eine Mühle in wendesche Horst genannt, das Dorf ist unbewohnt.

Von dem mittelalterlichen Dorf blieb bis heute nur noch ein Vorwerk mit einer Einzelsiedlung übrig. Am 1. Oktober 1912 wurde der Gutsbezirk Wendischhorst mit der Landgemeinde Dähre vereinigt.

Informationen und Impressionen aus und über Wendischhorst.

In der Kutsche zur Bescherung

In der Kutsche zur Bescherung

Dritter Weihnachtsmarkt im Dährer Waldbad begeistert Jung und Alt #Dähre – Das Motto: „Klein, aber fein“ war für den nunmehr dritten Weihnachtsmarkt im Dährer Waldbad wohl etwas tief gestapelt, denn der Andrang nach der Corona-Auszeit war am zweiten Advent-Sonntag...

800-Jähriges wird vorbereitet

800-Jähriges wird vorbereitet

Festkomitee für dreitägiges Fest trifft sich erstmals im Dezember #Dähre ● Der Ort Dähre feiert im nächsten Jahr einen runden Geburtstag: Er ist im Jahr 1223 erstmals urkundlich erwähnt worden. Das ist dann 800 Jahre her. „Wir hatten am 7. November Vertreter von...

Klein, aber fein wird gefeiert

Klein, aber fein wird gefeiert

Weihnachtsmarkt im Dährer Waldbad steigt am zweiten Advent-SonntagDähre – Am zweiten Advent-Sonntag, 4. Dezember, findet ab 11 Uhr wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt im Dährer Waldbad statt. Julian Berlich (8, v.l.), Lara Marie Behrens (9), Anna-Lu Niemeyer (9),...

Pin It on Pinterest

Share This
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner