Bürgermeister führt Gespräche mit Mitarbeitern der Kreisverwaltung

Kristallklares Badewasser, ein frisch gemähter Rasen und ein durchweg sauberes und idyllisches Umfeld. „Die Öffnung und Inbetriebnahme des Dährer Waldbades ist in vollem Gange.“ Das teilte Bürgermeister Bernd Hane am Montagabend während der Gemeinderatssitzung mit, die auf dem Freizeitareal am Eickhorster Weg stattfand.

Das Dährer Waldbad ist für die Saison vorbereitet. Die Gemeinde hofft, dass bereits nach Pfingsten geöffnet werden kann.

Wann genau geöffnet werden könne, stehe noch nicht fest. Der Grund dafür sei die anhaltende Corona-Pandemie. Auch im zurückliegenden Jahr sei die Öffnung des Bades von einer coronabedingten Schließung betroffen gewesen. Zwar sehe die Sieben-Tage-Inzidenz jetzt gut aus, da die Fallzahlen zurückgingen. Gespräche mit den zuständigen Mitarbeitern des Altmarkkreises Salzwedel seien trotzdem erforderlich.

„Vielleicht können wir aber schon nach Pfingsten wieder Besucher im Waldbad empfangen“, blickte Bernd Hane positiv in die kommende Woche.

Am Sonnabend hatte auf dem Gelände ein umfangreicher Arbeitseinsatz stattgefunden (Volksstimme berichtete). Dabei wurde das komplette Gelände gesäubert. Sollte das Waldbad in der kommenden Woche öffnen, so wird Bernd Hane selbst zuständig für das Areal sein. „Ich mache das jetzt das dritte Jahr. Wir haben das im Gemeinderat beschlossen“, sagte Hane auf Nachfrage der Volksstimme. Hinzu komme, dass der Vertrag auch von der Kommunalaufsicht geprüft worden sei.

Die Personalkosten für das Waldbad in Dähre belaufen sich auf 13 200 Euro, wie sich dem im März verabschiedeten Haushalt der Gemeinde entnehmen lässt.

Der Eröffnung des Waldbades indes steht also fast nichts mehr im Weg.„Wir freuen uns schon sehr darauf“, erklärte Bernd Hane während der Sitzung des Gremiums.

Pin It on Pinterest

Share This