Kortenbecker stimmen sich mit Adventsfeuer auf die Weihnachtszeit ein / Dährer Straßenmusikanten umrahmen die Veranstaltung

 

ADVENTSFEUER UND BLASMUSIK: Mit ihrer jährlichen Veranstaltung stärken die Kortenbecker das Miteinander. Gerade für die Kinder ein tolles Ereignis vor Weihnachten. Foto: Oliver Becker VOLKSSTIMME

Kortenbeck l Hoch loderten bereits die Flammen des Adventsfeuers auf dem Kortenbecker Dorfplatz im Schatten der einhundertjährigen Eiche. Und noch liefen die Vorbereitungen auf vollen Touren. Die Mitglieder der Feuerwehr und der Dorfgemeinschaft, um Wehrleiter Michael Lücke, bestückten den Bratwurstgrill, brachten den Glühwein und den Kinderpunsch auf Temperatur und heizten dem Waffeleisen gehörig ein. Denn besonders bei den Kindern kämen die frischen Waffeln mit Puderzucker oder mit Früchten bei jedem Adventsfest immer sehr gut an, betonte der Wehrleiter. Die Waffelmasse dazu hatten die Frauen des Ortes angerührt.

Bereits seit über 20 Jahren wird in Kortenbeck das Adventsfest gefeiert. Neben dem Maibaumaufstellen am 30 April, ist die Zusammenkunft der Einwohner am letzten Adventswochenende vor Heiligabend, eine der Veranstaltungen, die die Dorfgemeinschaft enger zusammenschweißen soll. Auch aus den Nachbardörfern Dolsleben und Dahrendorf beteiligen sich Menschen am gemütlichen Beisammensein, informierte Michael Lücke.

Früher habe es noch das Oktoberfest gegeben, aber dieses habe man eingestellt, denn es fehle im Dorf an jungen Leuten, bedauerte er. Doch in Hinblick auf die zahlreichen Kinder, die pünktlich um 14.30 Uhr und damit zum offiziellen Beginn des Adventsfestes erschienen waren, könnte es sich vielleicht mal wieder anders entwickeln.

Inzwischen waren auch die Lustigen Straßenmusikanten aus Dähre eingetroffen und positionierten sich auf der provisorischen Bühne unter der Kortenbecker Eiche. Bereits seit Jahren geben die Musikanten um Gerald „Schere“ Eggert, bei den Kortenbecker Festivitäten den musikalischen Ton vor. An diesem Sonntagnachmittag erfreuten sie mit Blasmusik die illustre Gesellschaft.

Pin It on Pinterest

Share This