20 Mitglieder zählt der Förderverein der Ortsfeuerwehr Dähre bereits. Und das, obwohl die Gründungsversammlung erst zwei Monate zurück liegt. Seit 13. November ist der „Neue“ ins Vereinsregister eingetragen. „Jetzt können wir auch Spendenbescheinigungen ausstellen“, sagt die Schrift- und Kassenführerin Katrin Giese.

Der neu gegründete Förderverein der Ortsfeuerwehr Dähre möchte die Aktiven unterstützen, beispielsweise Geld für einheitliche T-Shirts einwerben. Foto: Anke Pelczarski

Vorsitzender Michael Müller erklärt, dass die aktive Wehr durch einen Förderverein gut unterstützt werden könne. „Wir haben als Verein andere Möglichkeiten, um Geld einzuwerben, und können mit dem Ausgeben etwas freier sein“, fügt Katrin Giese hinzu. Die erste Veranstaltung, die der Förderverein organisiere, werde übrigens das Weihnachtsbaumverbrennen zu Beginn des neuen Jahres sein. Ein genauer Termin werde noch festgelegt. Aber es gebe schon eine Idee, wie möglichst viele Bäume zusammenkommen. „Jeder, der seine Tanne vorbeibringt, erhält eine Tasse Glühwein“, stellt Michael Müller in Aussicht. Vorgesehen sei beispielsweise auch, einheitliche T-Shirts für die Mitglieder der Jugendwehr und die aktiven Feuerwehrleute zu finanzieren, nennt Katrin Giese eine weitere Idee.

Und auch das Maibaumaufstellen, das im Vorjahr zum ersten Mal am Gerätehaus stattgefunden habe und gut besucht gewesen sei, wolle der Förderverein anbieten.

„Leute mit Herz für die Feuerwehr sind bei uns willkommen“, lädt Michael Müller zum Mitmachen ein. Wer mehr wissen möchte, kann sich gern an ihn oder seinen Stellvertreter Reinhard Burghoff wenden. Der geschäftsführende Vorstand wird vom erweiterten Vorstand unterstützt, gewählt bei der Gründungsversammlung. Diesem gehören Sven Mahlke, Michael Giese, Lutke Schnöckel und Rayk Giese an.

„Wir sind guter Dinge, dass die Arbeit gut anläuft“, merkt Ortswehrleiter Gerd Obermüller an, der selbst Mitglied im Förderverein ist.

Pin It on Pinterest

Share This