30 Dährer Sekundarschüler nehmen ihre Abschlusszeugnisse entgegen

Von Anke Pelczarski  VOLKSSTIMME

#Dähre l 38 Schüler sind im August 2019 in der Dährer Sekundarschule an den Start gegangen, um den Abschluss der zehnten Klasse zu schaffen. 30 von ihnen haben das Ziel erreicht. Gestern gab es in der festlich herausgeputzten Turnhalle den verdienten Lohn für die Anstrengungen. Ein anderer Rahmen in einer besonderen Zeit, bedingt durch die Corona-Pandemie, die normalen Unterricht in Vorbereitung der Prüfungen zeitweise nicht zugelassen hat. So war es auch etwas Besonderes, im schicken Kleid oder Hemd, aber mit bequemen Turnschuhen an den Füßen die Zeugnisse entgegenzunehmen.

Klassenlehrer Christopher Bode (von links) und Schulleiterin Ines Kausch ehrten Florentine Steding, Nico Scholz und Elaine Uden für ihren Einsatz in der 10 b. Fotos: Anke Pelczarski VOLKSSTIMME

Schulleiterin Ines Kausch blickte auf zwei unterschiedliche Klassen zurück. Die A-Klasse sei geprägt gewesen von stärkeren Veränderungen der Zusammensetzung, was das Miteinander-Arbeiten erschwert habe. In der B-Klasse habe es dagegen relativ stabile Verhältnisse gegeben. Gemeinsam sei beispielsweise Geld für die Abschlussfahrt erarbeitet worden, durch Einsätze in der Landwirtschaft, Schrottsammeln oder Kuchenbacken. Schade sei nur, dass diese Reise, die nach Italien führen sollte, nicht stattfinden konnte.

Sie erinnerte aber auch an Covid 19, die dadurch bedingte außerplanmäßige Schulschließung Mitte März, die nach sich zog, sich plötzlich selbst um das Lernen kümmern zu müssen. Manchen sei es besser gelungen, den Tag zu strukturieren, anderen weniger. Am 23. April seien die Zehntklässler die ersten gewesen, die wieder in die Schule zurückkehrten, wenn auch in kleinen Gruppen. Die schriftlichen Prüfungen seien in der Turnhalle absolviert worden, mit Abstand. „Die Pandemie bietet aber auch Chancen. Solidarität und Hilfsbereitschaft rücken wieder mehr in den Mittelpunkt“, schätzte sie ein. Ines Kausch freute sich mit den jungen Leuten, dass sie eine von vielen Etappen geschafft haben.

Vor der Feier kommt das Anstoßen auf das Geleistete: Da nicht gefeiert werden konnte, luden die Lehrer die Absolventen und ihre Eltern in der Turnhalle zu einem Gläschen ein. Fotos: Anke Pelczarski VOLKSSTIMME

Christopher Bode, Klassenlehrer der 10 b, wünschte seinen Schülern, die unter anderem Landwirt und Verwaltungsfachangestellte werden oder weiter lernen wollen, neugierig und offen zu sein auf das, was sie erwarte. Er riet ihnen, bei der Pünktlichkeit noch etwas zuzulegen. „Denkt lebensbejahend. Motiviert euch selbst und entwickelt euch ständig weiter“, gab Ines Schulz, Klassenlehrerin der 10 a, ihren Schützlingen mit auf den Weg. Das Leben sei als Geschenk anzusehen.

Julia Giese und Dustin Berlin für die 10 a sowie Paul Lahmann und Felix Gäbel für die 10 b dankten stellvertretend Lehrern und Eltern für die gute Begleitung. Ines Kausch ehrte zudem noch fünf Schüler für ihre besonderen Leistungen. Über die Anerkennung freuten sich die Jahrgangsbeste Florentine Steding (Durchschnitt 1,2), Lea Guttschau, Elaine Uden, Dustin Berlin und Nico Scholz.

Pin It on Pinterest

Share This