Dährer Karnevalisten und ihre Gäste trotzen dem Regenwetter beim Rosenmontagsumzug

Die Narren lassen sich auch von nassem Wetter nicht unterkriegen. Die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß 54 Dähre feierte ihren Rosenmontagsumzug mit vielen Gästen.
Von Anke Pelczarski  VOLKSSTIMME

 

Dähre l Einen Wunsch konnte Prinz Jens I. (Hamer) seiner Prinzessin Stefanie (Lerche) nicht abschlagen: in einer Kutsche zu fahren, mit zwei Pferden davor. Und das, obwohl er eine schwere Pferdeallergie hat. Akupunktur und Medikamente halfen, dass er die Fahrt durch den Ort gut überstand.

 

Bürgermeister Bernd Hane (hinten, 2. von rechts) übergab nicht nur den Gemeindeschlüssel, sondern gab auch einen gereimten Jahresrückblick.Fotos: Anke Pelczarski VOLKSSTIMME

 

Mit in der Kutsche Platz nehmen durfte auch Simon, der Sohn der Prinzessin. Für den Jungen war es ein besonderer Tag: Er feierte am Rosenmontag seinen sechsten Geburtstag. Die Party mit ganz vielen Gästen wird er bestimmt so schnell nicht vergessen.

 

Die großen Funken aus Dähre zeigten den Umzugsbesuchern ihr Können. Foto: Anke Pelczarski VOLKSSTIMME

 

Diesmal startete der Festumzug auf dem Parkplatz des Waldbades. Erster Stopp war am Prinzenpalais am Eickhorster Weg. Friedhilde Petz, in der Saison 1960/61 zur Prinzessin auserkoren, beobachtete neugierig das Abholen des amtierenden Paares. „Es ist immer wieder schön“, merkte sie an. Aufstellung nahmen dafür auch Christian Lerche, Jürgen Albrecht, Eike Krug und Detlef Goedicke hoch zu Ross, allesamt Mitglieder des Dährer Reitvereins. Dann schlängelte sich der farbenfrohe Zug durch die Friedensstraße, drehte eine Runde über die Bahnhofstraße und stoppte am Feierabendplatz, wo die Schlüsselübergabe von Bürgermeister Bernd Hane an Jens I. und Stefanie stattfand. Was nicht fehlen durfte beim Machtwechsel auf Zeit: ein gereimter Jahresrückblick. Dabei stellte Bernd Hane die Schnapszahlen in den Mittelpunkt. Denn die haben im Vorjahr in der Gemeinde nicht gefehlt: 777 Jahre Wiewohl, 111 Jahre freiwillige Feuerwehr, 66 Jahre Karnevalsgesellschaft, 44 Jahre Waldbad. Nur einer tanzte aus der Reihe: der Sportverein, der das 100-jährige Bestehen gefeiert hat.

 

Die Dährer Ortswehr zeigte, wie sie ausrückt, wenn Gretas Umweltziele umgesetzt werden. Foto: Anke Pelczarski VOLKSSTIMME

Zahlreiche Schaulustige amüsierten sich darüber, wie die Mitglieder der Feuerwehr das Hilfelöschfahrzeug 10 vom Typ Greta darstellten: total umweltfreundlich und mit Muskelkraft angetrieben.

Ein Hingucker war auch Johanna Gille, die durchaus das Zeug dazu hat, in 1000 Wochen mal Prinzessin zu werden, wie am Handwagen notiert war.

 

Um den Nachwuchs muss den Dährern nicht bange sein: Ex-Prinzessin Britta Elfert hatte mit Johanna Gille die Prinzessin mitgebracht, die in 1000 Wochen das Amt übernehmen wird. Foto: Anke Pelczarski VOLKSSTIMME

Mehr Bilder im Netz unter www.volksstimme.de/salzwedel

Pin It on Pinterest

Share This