Fahrendorf

Unser Ortsteil

Fahrendorf liegt im Nordwesten der Altmark, drei Kilometer südöstlich von Dähre.

Fahrendorf wurde 1112 erstmals als Warendorp erwähnt. Es war noch 1161 als Varenthorp wendisch besiedelt. Im 12. Jahrhundert hatte das Kloster Hamersleben hier Besitz. Im Jahre 1375 gehörte der Ort als Farndorp zum Kloster Diesdorf.

Am 1. Januar 1992 wurde die Gemeinde Fahrendorf in die Gemeinde Dähre eingemeindet. Vor über 80 Jahren wurde die Freiwillige Feuerwehr Fahrendorf gegründet. Auf Grund ihrer Leistungen ist sie weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt.

Die Feldsteinkirche Fahrendorf ist ein kleiner spätgotischer Bau ohne Turm auf einer Anhöhe. Sie ist von einer gut erhaltenen Feldsteinmauer umgeben. Die evangelische Kirchengemeinde Fahrendorf mit ihrer Kirche gehört zur Pfarrei Diesdorf.

Informationen und Impressionen aus und über Fahrendorf

Grenzüberschreitende Musik

Grenzüberschreitende Musik

Rund 80 Posaunenfreunde lauschten am Freitag der öffentlichen Chorprobe im Dährer Waldbad#Dähre – Grenzübergreifender Posaunengenuss mit sommerlichem Flair lockte am Freitag über 80 Musikfreunde an den Dumme-Strand. Blasmusiker aus Ost und West präsentierten sich...

10. Wagen & Winnen in Altmark & Wendland

10. Wagen & Winnen in Altmark & Wendland

130 Künstler:innen auf 34 Höfen mit 45 Ausstellungen „Wagen & Winnen Kunstfestival“ zur Utopienale 2022. Foto und Copyright: Andreas Schoelzel, www.schoelzel.net; Mail: post@schoelzel.net WAGEN & WINNEN steht für ein buntes, kulturvolles und...

Es werde Licht

Es werde Licht

Kirchenleuchter zum Teil ohne Strom Lagendorf – Einige Kirchenleuchter in Lagendorf werden zum Teil noch ohne Strom betrieben. Um die Leuchter in dem Gotteshaus nun komplett zu elektrifizieren, sammelt die Kirchengemeinde derzeit Spenden von den Kirchgängern. Einige...

Pin It on Pinterest

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner