Dorfflohmarkt mit vielen Ständen im Ort Dähre und im Waldbad

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 08.05.2022
10:00 - 17:00

Kategorien


Neue Idee soll in Dähre ausprobiert werden / Erlös des Standplatz-Kuchens kommt Waldbad zugute

Wie Leute Ausrangiertes gegen ein kleines Entgelt los werden und nebenbei Geld fürs Waldbad Dähre eingeworben werden kann, dazu gibt es in der Gemeinde Dähre eine besondere Idee.

Ein Dorf-Flohmarkt soll am 8. Mai in Dähre stattfinden. Ideengeber Sascha Balzereit (von rechts), Bürgermeister Bernd Hane und Sieglinde Mahlke hoffen, dass der Gedanke gut angenommen wird und sich viele beteiligen.

Kein Waldbadfest, keine Weihnachtsfeiern, kein Weihnachtsmarkt, abgesagte Frühschoppen und wenig Vereinsaktivität: Die Liste der Veranstaltungen, die in den zurückliegenden Jahren aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie in der Gemeinde Dähre abgesagt oder verschoben werden mussten, ist lang.

Dass darunter das Miteinander in der Gemeinde leidet, weiß auch Bürgermeister Bernd Hane. Doch jetzt gibt es eine besondere Idee, um das zu ändern. „Wir haben in der zurückliegenden Woche mit einigen Verantwortlichen zusammengesessen und überlegt, welche Veranstaltungen wir 2022 mit Vorbehalt planen können“, sagte Bernd Hane.

In diesem Jahr solle die Veranstaltungs-Reihe der Gemeinde mit dem 1. Dorf-Flohmarkt starten, informierte der Bürgermeister. Auf die Idee, eine eben solche Veranstaltung in der Region anzubieten, kamen Kristin Heims und ihr Lebenspartner Sascha Balzereit. „Wir gehen selbst gerne auf Flohmärkte und stöbern dort ein wenig rum“, erzählte der 43-Jährige.

Mit Flyern, die bereits in einigen Geschäften der Region liegen, und Werbebannern, die ab April ausgehangen werden sollen, werde das Event beworben, informierten die Organisatoren. „Geplant ist der Flohmarkt am Sonntag, 8. Mai, von 10 bis 17 Uhr in Dähre“, erklärte Sascha Balzereit.

Er ist sicher, dass viele Dährer sowie die Bewohner der dazugehörigen Ortsteile die anhaltende Corona-Pandemie genutzt haben, um vielleicht ihre Scheunen, Garagen, Dachböden oder Keller aufzuräumen. „Dabeisind vielleicht vergessene Schätze zutage gekommen, die eventuell nicht mehr benötigt werden“, so Balzereit. Doch wie kann das Event in Zeiten der Pandemie stattfinden? Zunächst sprach der 43- Jährige dafür mit Gemeindechef Bernd Hane, der sich wiederum im Ordnungsamt der Verbandsgemeinde erkundigte. „Wir müssen natürlich abwarten, wie die Verordnung zu diesem Zeitpunkt aussieht“, sagte Hane. Er denke jedoch positiv, dass die Veranstaltung organisiert werden könne.

Geplant sei, dass die Dährer ihre Flohmarktstände vor ihren Häusern oder auf ihren Grundstücken platzieren. Einwohner aus den weiteren Dörfer der Gemeinde könnten ihre Tische im Waldbad aufstellen. Standgebühr: eine Kuchenspende. Der Erlös aus dem Verkauf der Leckereien solle dem Waldbad in Dähre zugute kommen, schlugen Sascha Balzereit und Bürgermeister Bernd Hane vor.

„Als die Idee an mich herangetragen wurde, habe ich mich sehr darüber gefreut. Sowas hatten wir noch nicht in Dähre“, erklärte Bernd Hane. Stattfinden werde die Veranstaltung nur, wenn sich genug Interessenten finden, die einen Stand aufstellen möchten.

Anmeldungen sind bis 15. März möglich

Anmeldungen für den 1. Dorf-Flohmarkt in Dähre sind bis einschließlich 15. März erforderlich. Möglich ist das bei Kristin Heims unter der Handynummer 0171/5 50 34 26 oder bei Karola Schramm unter der Rufnummer 039031/562. Neben dieser Veranstaltung sind im Dährer Waldbad am 19. Juni das Waldbadfest, am 10. Juli der Frühschoppen, am 5.August die öffentliche Posaunenchorprobe, am 21. August ein musikalischer Nachmittag und am 4. Dezember der Weihnachtsmarkt geplant.

Quelle: Von Malte Schmidt VOLKSSTIMME

Pin It on Pinterest

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner